Ein praxisnaher Qualitäts-Standard


Die Zertifizierung ihrer Mitglieder ist einer der Grundpfeiler der GenoServ eG. Diese Zertifizierung sei es, die den Auftraggebern die Sicherheit biete, die gerade im Bereich Dialogmarketing besonders wichtig sei. Insgesamt habe die GenoServ eG eine praxisnahe Zertifizierung ausgearbeitet, die genau dies leisten könne.
    
Das Sechs-Säulen-Model

„Die Zertifizierung unserer Mitglieder ist modular aufgebaut. Das bedeutet, dass sie nicht auf einmal eine Komplett-Zertifizierung absolvieren, sondern dass diese stufenweise umgesetzt wird.“, so Oliver Baier, Vorstandsmitglied des GenoServ eG. Dabei setze man auf insgesamt sechs Säulen:
„Unsere Zertifizierung umfasst alle Punkte, die für höchste Qualität im Dialogmarketing unumgänglich sind. Dies sind: Mitarbeiter-Führungs-Qualität, Datenschutz-Qualität, Prozess-Qualität, Kennzahlen- und Informations-Qualität, Dokumentationsqualität und Management-Qualität.“ Wenn die entsprechenden Audits absolviert seien, habe man es geschafft, alle GenoServ-Mitglieder auf einer qualitativen Stufe zu vereinigen und so das Ziel einer starken Genossenschaft erreicht.
    
Immer individuell

Bei der Zertifizierung sei Individualität aber immer ausschlaggebend, so Baier weiter. „Auch hier greift der genossenschaftliche Gedanke. Es geht nicht darum, ohne Ansehen des einzelnen Unternehmens eine starre Zertifizierungs-Struktur durchzusetzen, sondern immer darauf zu achten, wie viel und was das einzelne Unternehmen zu leisten im Stande ist.“ Denn Baier weiß: die sechs Säulen der GenoServ eG legen den Grundstein für ihren Erfolg.